Tagesförderstätte

In der Tagesförderstätte werden erwachsene Menschen aufgenommen, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder nicht mehr im Berufsbildungsbereich oder im Arbeitsbereich der WfbM eingegliedert werden können.

Im Mittelpunkt der Förderarbeit steht eine ganzheitliche, auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen abgestimmte Hilfe.  Das Angebot der Tagesförderstätte wird durch die praktische Zusammenarbeit mit dem Werkstattbereich und den Fachdiensten des Hauses (sozialer und psychologischer Dienst, Arbeitsbegleitende Maßnahmen) ergänzt.  

Die Fördermaßnahmen betreffen insbesondere

  • das Anbahnen, Erhalten und Erweitern der lebenspraktischen Fähigkeiten.
  • das Anbahnen, Erhalten und Erweitern der Verständigungsmöglichkeiten.
  • die Reduzierung von herausforderndem Verhalten

Kontakt

Uwe Kohnke
Leiter Begleitender Dienst

fon: 05341 4019 -20
fax: 05341 4019 -99

e-mail